Home

“Bist du sauer mit mir?”

Dienstag, 23. Juli 2013 | Autor: Michael

Das Internet hat die Hektik der modernen Zeit mittlerweile eingeholt und sogar überholt. Falsch. Vermutlich ist das Internet per definitionem die Hektik der Moderne. Wartete man früher oft geduldig wochenlang auf Briefe (also Schriftstücke, die per Hand und zumeist unleserlich geschrieben sind), so ist die Geduld heute oft schon nach wenigen Sekunden am Ende. Der Absender einer Nachricht, der eine Antwort erwartet, ist dann schon nach Augenblicken vergeblichen Starrens auf sein “Empfangsgerät” reif für eine Unterbringung im psychiatrischen Krankenhaus.

Ein typisches Beispiel hierfür ist whatsApp. Das Tolle an dieser Kommunikationsplattform ist, dass der Absender ziemlich genau verfolgen kann, wann der Empfänger die Nachricht erhalten und gar gelesen hat. Er weiß sogar, wann der kommunikative Teilnehmer am anderen Ende des Netzes wach ist. Oder war. Das geht dann etwa so:

A:  8:02  “Hallo Schatz. Du bist ja schon wach.” :-) :-) :-)

B: (Status: zuletzt online heute um 7:32)

A:  8:10 “Naja, vermutlich schläfst du nochmal. Macht ja nix.”

B: (zuletzt online heute um 7:32)

A: 8:15 “Schläfst du immer noch?”

B: (zuletzt online heute um 7:32)

A: 8:20 “Macht ja nix. Ich gönn es dir.”

B: (zuletzt online heute um 7:32)

A: 8:22 “Hallo.”

B: (zuletzt online heute um 7:32)

A: 8:22 “Ich geh mal duschen. Bis gleich.”

B: (zuletzt online heute um 8:25)

A:  8:45 “Hey!!! Du bist ja wach!!!!!!!!! Guten Morgen Süße!!” :-) :-)

B: (zuletzt online heute um 8:25)

A: 8:45 “Du, ich bin schon lange wach!”

B: (zuletzt online heute um 8:25)

A: 8:45 “Alles gut bei dir?”

B: (zuletzt online heute um 8:25)

A: 8:46 “Na gut, ich lass dich mal.”

B: (zuletzt online heute um 8:25)

A:  8:50 “Hab gerade Tee aufgesetzt. Ich les gleich Zeitung. Was machst du?”

B: (zuletzt online heute um 8:25)

A: 8:51 “Hallo.”

B: (zuletzt online heute um 8:25)

A: 9:00 “Hm.” :-(

B: (zuletzt online heute um 8:25)

A: 9:05 “Aber du bist doch wach, oder?”

B: (zuletzt online heute um 9:10)

A:  9:11 “Jetzt aber! Heyyyyyyyyy Sweetie! Wie geht es dir heute? Gut geschlafen?”

B: (zuletzt online heute um 9:10)

A: 9:11 “Hallo?”

B: (zuletzt online heute um 9:10)

A: 9:12 “Hm.”

B: (zuletzt online heute um 9:10)

A: 9:12 “Hast du was?”

B: (zuletzt online heute um 9:10)

A: 9:13 “Hab ich dir was getan?” :-( :-( :-(

B: (zuletzt online heute um 9:10)

A: 9:13 “Du bist sauer mit mir.”

B: (zuletzt online heute um 9:10)

A: 9:14 “Hm. Was hast du?”

B: (zuletzt online heute um 9:14)

A:  9:15 “Liest du meine Nachrichten nicht?”

B:  (zuletzt online heute um 9:14)

A: 9:15 “Hm. Ich weiß nicht was du hast.”

B:  (zuletzt online heute um 9:14)

A: 9:15 “Ich ess mal was.”

B: (zuletzt online heute um 9:14)

A: 9:19 “So.”

B: (zuletzt online heute um 9:14)

A: 9:20 “Jetzt musst du mir mal sagen was du hast.”

B: (zuletzt online heute um 9:14)

A: 9:21 “Hör mal, Freunde müssen sich alles sagen können. Ich weiß ja, dass wir ab und zu mal Streit hatten. Aber gestern abend war doch gar nix.”

B: (zuletzt online heute um 9:14)

A: 9:22 “Ich muss gleich los.”

B: (zuletzt online heute um 9:14)

A: 9:22 “Na gut, bis nachher.”

B: (zuletzt online heute um 9:14)

A: 9:23 “Bin jetzt im Auto.”

B: (zuletzt online heute um 9:14)

A: 9:24 “Ladd und über alledreden”

B: (zuletzt online heute um 9:14)

A: 9:26 “So jetzt BAB geht besssser”

B: (zuletzt online heute um 9:14)

A: 9:27 “WIr könnnen ja heutemal telefonieren.”

B: (zuletzt online heute um 9:28)

A:  9:30 “Echtma deinetwegen bau ich hier gleichn Unfall”  :-(

B:  (zuletzt online heute um 9:28)

A:  9:32 “Wo bist du????????”

B: (zuletzt online heute um 9:28)

A: 9:33 “Na gut dann eben nicht. Schönen Tag”

B: (zuletzt online heute um 9:28)

A: 9:35 “Weißt du, ich find das gerad nicht gut von dir”

B:  (zuletzt online heute um 9:28)

A: 9:36 “Ich riskier hier mein Leben und du guckst dabei zu hm”

B:  (zuletzt online heute um 9:28)

A: 9:38 “Bin gleich da”

B: (zuletzt online heute um 9:39)

A: 9:40 “Ich find das echt voll Scheiße von dir”

B: (zuletzt online heute um 9:39)

A: 9:41 “WEISST DU LEG DICHGEHACKT. WIR MÜSSEN NICHT BEFREUNDET SEIN”

B:  (zuletzt online heute um 9:39)

A: 9:43 “Ich block dich jetzt. Das muss ich echt nicht haben, nö”

B:  (zuletzt online heute um 9:39)

A: (zuletzt online heute um 9:43)

B: 11:44  “Hey Hasi was geht so. Komische Nacht, dauernd hat dieses dumme Handy rumgespackt. Erst mal lesen was du so geschrieben hast.”

A: (zuletzt online heute um 9:43).

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Menschliches

Diesen Beitrag kommentieren.

4 Kommentare

  1. 1
    Textzicke 

    Köstlich geschrieben! SO UND NICHT ANDERS!
    Wobei ich da durchaus Person A oooder B sein könnte. Ganz gefeit sind wir doch alle nicht vor diesen bescheuerten timestampgetriggerten Kopfkinos?

    Frau Ziefle hat da kürzlich einen ganz famosen Artikel drüber geschrieben. Das Thema weiter gefasst, aber passt dennoch: http://www.piaziefle.de/reden-wir-ueber-grenzen/

    *seufz*

  2. 2
    trixi 

    Also ich bin da ganz anders. ;-)

  3. Haha, genau getroffen. Wobei die Kommunikationsstörung nicht auf das Medium Internet zurückzuführen ist, sondern ihre Ursachen in der problematischen Beziehung der beiden Menschen hat.

  4. … boah – der Hammer.
    Genau so ist es.
    Ich würde das gern gelegentlich verlinken.
    Wenn ich darf.
    LG
    Barbara

Kommentar abgeben

google