Home

Archiv für die Kategorie » Ballerisches «

Anfassen verboten, Herr Götzl.

Montag, 6. Mai 2013 | Autor: Michael

Ich habe mir heute vorgestellt wie ich reagiert hätte, hätte man mich einer Personenkontrolle am Eingang des Gerichtssaales des OLG München unterziehen wollen.

Ich wäre gegangen.

Nein, kann man mir vorwerfen, das kann man nicht tun. Doch, hätte ich entgegnet. Doch. Und ich hätte erwartet, dass auch die Kollegen es tun. Der kollektive Abgang der Verteidigung. Ob Pflicht- oder Wahlverteidiger – alle weg.

Es rührt an den Grundfesten demokratischen Verständnisses  zu unterstellen, ein Rechtsanwalt und Organ der Rechtspflege stelle eine Gefahr für die Prozessbeteiligten oder die Öffentlichkeit dar, so dass man ihn auf Waffen untersuchen müsse. Nun behauptet der Vorsitzende  nicht, die Verteidiger der Angeklagten im NSU-Prozess würden Waffen in den Gerichtssaal schmuggeln. Vielmehr meint er, dass die Gefahr bestehe, dass die Verteidiger von Dritten erpresst würden, Waffen oder Sprengsätze in den Sitzungssaal mitzubringen.  Anhaltspunkte für eine solche Gefahr hat er offenkundig nicht. Zudem: auch andere nicht zu durchsuchende Dritte wie Polizeibeamte könnten so ohne weiteres erpresst werden.

Wären alle gegangen, hätte  der Vorsitzende vermutlich alle entpflichtet. Und andere Verteidiger bestellt, nachdem das Verfahren für ein halbes Jahr unterbrochen worden wäre. Und wieder hätte er dann angeordnet, dass die neuen Verteidiger vor der Verhandlung ebenfalls zu durchsuchen wären. Auch hier wäre ein Abgang die einzig richtige Konsequenz gewesen. Undsoweiterundsofort.

Nein, die Verteidiger der Angeklagten wählten einen anderen Weg. Sie ließen die Durchsuchung zu und stellten einen Befangenheitsantrag, der von hier aus nicht kommentiert werden soll (nur soviel: spätestens dann, wenn tatsächlich die Nebenklagevertreter nicht durchsucht worden sein sollten, hätte ich Verständnis für diesen Antrag…). Damit lassen sie sich jedoch bereits grundsätzlich auf die Regeln ein, die der Vorsitzende unter Hinweis auf § 176 GVG (Die Aufrechterhaltung der Ordnung in der Sitzung obliegt dem Vorsitzenden) ihnen aufnötigt.

Ein durch nichts begründeter Generalverdacht gegen alle Verteidiger. Das hat was. Ich wäre gegangen. Und hätte von allen Kollegen erwartet, dass sie es mir gleich tun.

Thema: Ballerisches, Politisches | 7 Kommentare

Hurensöhne im Stadion.

Montag, 12. März 2012 | Autor: Michael

Als bekennender Werderfan gewöhnt man sich an so manches. Aber das, was gestern im Weserstadion geschah, war schon ungewöhnlich. Nach dem zweiten Werdertor riefen ca. drei- bis fünftausend 96er Fans in ohrenbetäubender Lautstärke “Werder Hurensöhne”. Immer wieder.

Kurz durchsubsumiert. Eine ausreichend konkrete Kollektivbeleidigung (ist  der Personenkreis nach äußeren Kennzeichen deutlich abgegrenzt?) könnte gegeben sein. Das wird sich gewiss nicht auf alle Werderfans im Stadion beziehen, da die Anzahl zu unbestimmt ist – aber wie sieht es mit den elf Spielern auf dem Platz aus? Jedenfalls hier dürfte wohl der Tatbestand erfüllt sein.

Eine andere Frage ist allerdings, ob nicht ein Bundesligaspieler mit der Vertragsunterzeichnung seinen allgemeinen Ehranspruch generell aufgibt – jedenfalls für den Moment, in dem er den Platz betritt. Aber lassen wir das….

Thema: Ballerisches | Ein Kommentar

Rudi Völler, Bauernopfer und Anwaltsfraß

Montag, 6. Februar 2012 | Autor: Michael

Rudi Völler mag uns Anwälte nicht.  Oder präziser: er mag jedenfalls nicht alle Anwälte. Noch präziser: er mag den Kollegen, der Herrn Ballack berät, nicht.

Deutlicher, ob nun bei Kaffee oder Tee, konnte er es nicht ausdrücken.

Allerdings:

Sonderlich juristisch war die Bemerkung des Beraters von Herrn Ballack, der zugleich Anwalt ist, in diesem Zusammenhang allerdings nicht. Kollege Becker hatte bemerkt, dass Ballack nur “Bauernopfer” sei und es eigentlich  darum ging, Herrn Dutt zu entlassen oder auch nicht.

Bislang war ich sicher, dass der Begriff des “Bauernopfers” primär aus der Schachwelt kommt – dort opfert eine Seite einen Bauern, um etwa eine Gegenleistung (Entwicklungsvorsprung, bessere Angriffsmöglichkeiten pp) zu erhalten. Passt also nicht so wirklich. Und vor allem: auch jeder Nichtjurist hätte eine ähnliche Bemerkung machen können, mit Juristerei hat die Kritik von Herrn Becker nichts zu tun.

Ich erahne, dass Rudi Völler Anwälte nicht mag. Nur dies erklärt, warum – inkonnex – der Hinweis auf den Berufsstand des Herrn Becker fiel. Dafür wiederum – also für das Nichtmögen – habe ich, sehe ich mich im Kollegenkreise so um, manchmal  ein gewisses Verständnis.

Thema: Ballerisches | 2 Kommentare

Reue oder Satire? Sorry BVB.

Samstag, 4. Februar 2012 | Autor: Michael

Mittlerweile neige ich eher der herrschenden Meinung  (Veräppelung…) zu – man sehe sich das Entschuldigungsvideo von Holstein Kiel an und entscheide selbst….

Hier ist das gute Stück… mit der Bitte um Nachsicht bei allen BVBfans.

Thema: Ballerisches | Beitrag kommentieren

Höhle des Löwen.

Samstag, 23. Mai 2009 | Autor: Michael

Komisches Gefühl, da zu stehen.

 

In diesem Stadion da.

 

Da sitzt dann der Uli wohl, redheaded.

 

Heilige Gemächer. Ich hatte allerdings erwartet, dass die unterbezahlten Herren jeweils über eine eigene Umkleidekabine verfügen. Aber dann müssten die Herren Klinsmann, Heynckes und co. wohl Megaphonansprachen halten.

Thema: Ballerisches | 5 Kommentare

Für Herrn Ballmann.

Freitag, 22. Mai 2009 | Autor: Michael

Denn man hörte, er sei Sechzzzger.

Thema: Ballerisches | Ein Kommentar

So Herr Lehmann.

Samstag, 21. Februar 2009 | Autor: Michael

Hallo Herr Lehmann.

ich habe immer viel von Ihnen gehalten. Aber nachdem Sie heute den verlorenen Schuh eines Hoffenheimer Spielers absichtlich auf das Tornetz weit weit weg geworfen haben, sind Sie bei mir unter durch. Das wird Ihnen zwar egal sein. Mir ist es aber auch egal (dass Ihnen das egal ist), es gleicht sich also wieder aus.

Wir sollten mal gegeneinander Schach spielen. Dann werfe ich Ihren König weit weg und Sie werden schon sehen wie man sich dann fühlt.

Mit unfreundlichen Grüßen

Ihr Rechthaber.

Thema: Ballerisches | 10 Kommentare

Wochenende ist wieder Bundesliga.

Freitag, 13. Februar 2009 | Autor: Michael

Thema: Ballerisches, Tierisches | Beitrag kommentieren

Shrine.

Donnerstag, 15. Januar 2009 | Autor: Michael

Thema: Ballerisches | Beitrag kommentieren

google