Home

Der Anwalt mit den ungewaschenen Füßen

Donnerstag, 2. Februar 2012 | Autor: Michael

Neulich beim Oberlandesgericht:

Ein Kollege aus den neuen Bundesländern bemerkte Folgendes, an den Autor dieser Zeilen gerichtet:

“Sie sollten sich die Füße waschen, damit Sie alles mitbekommen, was hier besprochen wird!”

Vorausgegangen war ein leises Intermezzo zwischen einem anderen Kollegen und dem Vorsitzenden, das für mich akustisch nicht verständlich war – als ich darauf hinwies, dass ich es nicht verstanden hatte, fiel sodann der Ausruf des Kollegen aus Mecklenburg-Vorpommern.

Ich bin nach wie vor etwas irritiert über die fehlende Kenntnis der Funktion des Sinnesorgans “Ohr” des Kollegen.  Hat jemand ähnliche Probleme mit den Füßen? Ich grübel noch.

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Menschliches, Unlogisches

Diesen Beitrag kommentieren.

8 Kommentare

  1. 1
    Xylakant 

    Der Ausspruch bezieht sich auf das Bonmot “Sie sollten sich mal die Füße waschen, damit der Dreck aus den Ohren nachrutscht”

  2. 2
    Michael 

    Großartig. Das war mir bislang unbekannt.

  3. 3
    RA Hart 

    War mir bisher ebenfalls unbekannt!
    Fraglich aber auch, ob der Spruch mit einem freundlichen Lächeln rüber kam (?) u. ob er das Gesprächsklima verbessert hat (?)

  4. 4
    Michael 

    Weder noch. Das Klima war leider etwas aufgeheizt. Aber seitdem prüfe ich meine Füße noch kritischer.

  5. 5
    alter mann 

    hm, ich stamme eigentlich aus mv, aber kennen tue ich den bisher nur von eher volkstümlichen sachsen

  6. 6
    RA Hart 

    Sollten wir mal einen gemeinsamen Termin haben, sehe (rieche) ich mir die Sache genauer an ;)

  7. 7
    Michael 

    Gerne doch. Ich falle dann dadurch auf, dass ich regelmäßig “Hääääääää?” sage. Abgesehen vom Geruch, latürnich.

  8. 8
    doppelfish 

    Wie singt der Volksmund doch so schön?

    “Der Lehrer in der Schule / spricht über dies und das /
    zum Laufen sein die Füße / und zum Riechen sei die Nas! /
    Da spricht der kleine Fritze / Herr Lehrer, das stimmt nicht. /
    Bei Opapa da läuft die Nas, / und riechen tun die Füß’.”

    Und vielleicht singen unsere Freunde aus Mecklenburg-Vorpommern dieses schöne Lied in leicht veränderter Form, wer weiss.

Kommentar abgeben

google