Home

Wenn die Richterin zur Brust greift.

Mittwoch, 3. Juli 2013 | Autor: Michael

Eine gewiss etwas komplizierte Mietsache, gestern beim Amtsgericht Hamburg Mitte.

Eine fachlich sehr gute, aber durchaus zerstreut wirkende Richterin führt Vergleichsgespräche. Gedankenverloren öffnet sie dabei ihre Bluse, einen Knopf weiter, kratzt sich am Hals… und dann wandert die Hand Richtung rechte Brust, hebt sie an und kratzt sich dort unterhalb, für alle Beteiligten in jeder Form deutlich sichtbar. Spricht weiter, macht die Bluse zu und fragt die Parteien, ob sie sich wie vorgeschlagen vergleichen wollen.

Offenbar eine neue Vergleichsstrategie. Funktioniert hat sie leider nicht.

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Berufliches

Diesen Beitrag kommentieren.

4 Kommentare

  1. 1
    Trixi 

    Vermutlich wollte sie einfach mal in Ihrem Blog landen. Und da greift frau halt zu allen Mitteln.

  2. Naja…bei solch einer Ablenkung ist es ja kaum noch möglich, über einen Vergleich nachzudenken.

  3. hm, ok. und was machen die männlichen kollegen 0:-)

  4. 4
    doppelfish 

    Ahja, von der Dame hatte ich schon früher gehört.

Kommentar abgeben

google